Werne – historische Altstadt und Fachwerk

Auch wenn man vielleicht nicht damit rechnet, so hat die Stadt Werne an der Lippe im Kreis Unna in Nordrhein-Westfalen doch interessante und sehenswerte Ecken zu bieten.

Besonders für historisch interessierte Besucher lohnt sich der Blick in die Altstadt, die mit einem wundervollen Stadtkern und historischen Fachwerkhäusern auftrumpft. Nicht viele Städte haben noch solch eine erhaltene Altstadt, was zu bedauern ist, da damit immer ein ganz besonderer Charme verknüpft ist.

Sehenswerte Bauten in der Stadt

In Werne gibt es gleich eine ganze Reihe von Baudenkmälern, die auch vermeintliche Architektur-Muffel ins Staunen versetzen werden. Zum einen wäre da die katholische Kirche St. Christophorus, die schon im 11. Jahrhundert schriftlich erwähnt wurde.

Ein echtes Highlight ist außerdem das Alte Rathaus, das 1512/1514 gebaut wurde und ordentlich Eindruck macht. Es handelt sich dabei um ein 2-geschossiges Giebelhaus mit Bogenhalle. Da im benachbarten Münster alle mittelalterlichen Bogenhäuser solcher Art zerstört wurden, gehört dieses Gebäude zu den wichtigsten architektonischen Zeitzeugen.

Auch sehr alt ist der jüdische Friedhof, der aus dem 17. Jahrhundert stammt. Er bietet sich an, um die jüdische Geschichte der Stadt nachzuvollziehen, was ebenfalls anhand einer Themen-Stadtführung passieren kann (dazu im weiteren Verlauf des Artikels mehr). Neben Rathaus und Friedhof gibt es noch zahlreiche andere historische Sehenswürdigkeiten; wir möchten hier nur noch das Kapuzinerkloster nennen, welches ca. im 17./18. Jahrhundert gegründet wurde. Wer ein Faible für sakrale Architektur besitzt, wird sich freuen, dieses besondere Gebäude näher unter die Lupe zu nehmen.

Stadtführungen in Werne

Gemeinsam mit dem ansässigen Stadtmuseum gibt es allerhand Führungen, die in der Stadt angeboten werden und sich entweder allgemein orientieren oder mit speziellen Themengebieten beschäftigen. Bei einer geführten Tour lernen Sie noch viel mehr interessante Details und Geschichten kennen, die Sie so nicht erfahren würden. Oft ergeben sich spannende Zusammenhänge, die einen neue Perspektive ermöglichen.

Eine klassische Führung dauert ca. 1 1/2 Stunden und leitet sie zu den Haupt-Attraktionen der Altstadt. Bis zu 20 Personen können hieran teilnehmen und sich nach Vereinbarung mit dem Tour-Guide treffen. Insider-Tipp: Sehr stimmungsvoll ist dieses Angebot übrigens als Abendführung mit Fackeln.

Zu den klassischen Touren gehört auch die „Jedermann“-Führung, die jeden von jung bis alt ansprechen soll. Nicht nur Touristen, sondern auch Einheimische, die ihre Stadt besser kennenlernen möchten, sind dazu eingeladen. Die dreistündige Führung kostet 8,50€ pro Person (Kinder 6,50€) und bietet mit der Besteigung des Turms der St. Christophorus-Kirche ein fabelhaftes ergänzendes Erlebnis.

Spezielle Themenführungen sind eine tolle Idee, wenn Sie sich besonders für ein bestimmtes Gebiet interessieren und mehr darüber erfahren möchten. Einige der Themen sind:

  • Jüdisches Leben in Werne
  • Bekannte Frauenpersönlichkeiten der Stadt
  • Auf den Spuren des Jakobsweges
  • Mittelalterlicher Stadtrundgang mit Kindern

Wie Sie sehen, hat Werne für Sie ein abwechslungsreiches Angebot auf die Beine gestellt, bei dem für jeden Besucher etwas dabei ist. Bei Ihrem Ausflug ins Solebad oder die Umgebung sollte deswegen auch ein Abstecher in die sehenswerte Altstadt auf dem Programm stehen.