Die Route der Industriekultur

Sollten Sie sich etwas länger in Werne oder Umgebung aufhalten als nur einen Tag, dann lohnt sich auf jeden Fall ein Ausflug auf die Route der Industriekultur. Was es damit auf sich hat, und was es dort zu erleben gibt, das zeigen wir Ihnen gern!

Auf der Route der Industriekultur finden Sie wichtige und erlebnisreiche Industriedenkmäler in Nordrhein-Westfalen, respektive im Ruhrgebiet. Ins Leben gerufen wurde diese touristische Route vom Regionalverband Ruhr; und seit ihrer Entstehung hat sie sich zu einem echten Anziehungspunkt für Besucher und Einheimische entwickelt, die mehr über die ehemalige 150-jährige Industrievergangenheit erfahren möchten.

Obwohl der Name Route es vermuten lassen würde, handelt es sich vielmehr um ein Netz an verschiedenen Sehenswürdigkeiten wie Panoramen, Aussichtspunkten, Siedlungen und Museen, die sich innerhalb dieses Streckennetzes befinden.

Besonders lohnenswert ist es, die extra für Radfahrer angelegte Straße zu benutzen, um die Route zu erkunden. Insgesamt 700 km sind dafür per Rad befahrbar. Es gibt auch die Gelegenheit zum Übernachten in Hotels oder Jugendherbergen, die sich alle in der Nähe von Attraktionen befinden. Zudem ist die Infrastruktur des Ruhrgebiets dicht ausgebaut, was die Besichtigung und Erkundung der Museen oder Aussichtspunkte per Bus und Bahn bequem möglich macht.

Interessiert man sich übrigens für eine spezielle Richtung industrieller Denkmäler, stehen Themenrouten zur Verfügung, die individuelle Erlebnisse ermöglichen, wie beispielsweise die Routen „Sakralbauten“, „Parks und Gärten“, „Brot, Korn und Bier“ oder „Sole, Dampf und Kohle“, um nur ein paar zu nennen.

Wer jetzt denkt, dass ehemalige Industriedenkmäler sich nicht als touristische Highlights eignen, der wird hier eines Besseren belehrt, denn die alten Standorte sind heute zu lebendigen und spannenden Zeitzeugen geworden, die eine Menge von der Vergangenheit und dem Strukturwandel der Region erzählen. Moderne Museen für alle Altersklassen laden zum Lernen und Erforschen ein.

Einige der Top-Sehenswürdigkeiten haben wir hier für Sie zusammengestellt, damit Sie einen Eindruck der Vielfalt der Industriekultur-Route gewinnen können:

LVR-Industriemuseum, Oberhausen
Museum der Deutschen Binnenschifffahrt, Duisburg
Gasometer, Oberhausen
Aquarius-Wassermuseum, Mühlheim an der Ruhr
Zeche Zollverein, Essen (UNESCO-Welterbe)
Henrichshütte, Hattingen
Schiffshebewerk Henrichenburg, Waltrop
Freilichtmuseum, Hagen
Lindenbrauerei, Unna
Chemiepark, Marl
Villa Hügel, Essen
Nordsternpark, Gelsenkirchen
u.v.m.

Wünsche Sie weitere Details zu Ausflugszielen und Informationen zu diesem herrlichen touristischen Streckennetz, schreiben Sie uns eine Nachricht, oder besuchen Sie die offizielle Webseite der Route der Industriekultur.